Energie-Lastmanagement und Netzflexibilität

 
 

Smarte Gebäude reagieren flexibel auf Angebot und Preise im Energienetz. Speichermöglichkeiten im Gebäude gleichen Energielasten und Preisspitzen aus. Machen auch Sie Ihr Gebäude zu einem smarten Gebäude und senken Sie Energiekosten und Emissionen. 

 

Das Netz der Zukunft erfordert mehr Flexibilität 

 
Bislang glichen die Energielieferanten das Angebot an die Nachfrage an. Sie erhöhten oder drosselten die Energieproduktion entsprechend der schwankenden AbnahmemengeDie Volatilität nachhaltiger Stromquellen jedoch verlangt nach flexiblen Netzlösungen – auch auf Abnehmerseite.  

Smarte Gebäude speichern und verbrauchen Energie nach Bedarf 

Intelligente Gebäude tragen zur Netzflexibilität bei, indem sie die Energielast ausgleichen. Sie drosseln den Energieverbrauch, wenn wenig Sonnen- oder Windenergie zur Verfügung steht. Bei einem Überangebot im Netz kann überschüssige Energie in Batterien gespeichert werden. Diese wird entweder im Anschluss verbraucht oder ins Netz zurückgespeist. Möglich wird dies, indem die Gebäudesysteme mit dem Netz kommunizieren und auf Änderungen flexibel reagieren – mit möglichst geringem Einfluss auf den Komfort der Gebäudenutzer.  

Bei diesen komplexen Prozessen unterstützt eine intelligente Software.  


 

Profitieren Sie von den Vorteilen für Ihre Immobilie 

Unsere Experten beraten und unterstützen Sie auf dem Weg zur smarten Immobilie. Wir überprüfen regelmäßig die zugrundeliegenden Berechnungen und Modelle und stellen einen optimalen Energieverbrauch sicher. Dabei profitieren Sie von unserer umfassenden Expertise in der Gebäudetechnik. Grundlage ist eine Gebäudeleittechnik (GLT), die alle Daten und relevante Messwerte lückenlos erfasst, um den maximalen Nutzen aus dem Energie-Lastmanagement zu ziehen.  

Das Energielast-Management kann sowohl bei Strom als auch bei Fernwärme und sonstigen Verbrauchs- und Energiemedien genutzt werden. Dabei profitieren Sie von stabilen Preisen und reduzierten Emissionen. Denn sobald der Anteil erneuerbarer Energien im Energiemix zu niedrig oder eine selbst definierte Lastgrenze erreicht ist, drosselt das Gebäude die bezogene Energieleistung durch Abschalten verschiedener VerbraucherPreisspitzen werden durch Energiespeicher oder selbst erzeugte Energie, zum Beispiel einer Photovoltaikanlage, abgefedert.  

Die erzielten Einsparungen können Sie ganz einfach in Caverion SmartView verfolgen. 

 

Möchten Sie mehr erfahren? 
Kontaktieren Sie uns

 

Dazu passende Angebote

Wir unterstützen unsere Kunden dabei, erfolgreich zu sein