Deutschlands beste Facility Management Anbieter. Wer hat es an die Spitze geschafft?
Peter Hartmann,
23.01.2019
Facility Management

Deutschlands beste Facility Management Anbieter. Wer hat es an die Spitze geschafft?

Anhand welcher Kriterien kann man einen Facility Management Anbieter bewerten? Günstige Preise, personelle Ausstattung oder die Qualität der erbrachten Dienstleistung? Und woran lässt sich Qualität überhaupt messen? Diese Frage beantwortet die jährlich durchgeführte Umfrage von Bell Management Consultants unter Objektmanagern und Steuerern von FM-Dienstleistern. Diese ist ein guter Anhaltspunkt bei der Auswahl eines Gebäudedienstleisters. Vor allem deshalb, weil die Meinung von Kunden eingeholt wird.

Anhand welcher Kriterien wurden die Gebäudedienstleister bewertet?

Abgefragt wurden die allgemeinetechnischeunternehmerische und infrastrukturelle Kompetenz im Facility Management. Als besonders wichtig empfinden Kunden die Kundenorientierung, die Qualität des HaustechnikersTermintreue sowie die Datenaufnahme bei Objektübernahme. Qualität im Facility Management lässt sich aber auch an der Erreichbarkeit des Dienstleisters messen, am Aufzeigen von Einsparpotentialen bei technischen Anlagen z. B. durch Optimierung des Energieverbrauchs oder an der Reaktionsgeschwindigkeit gerade bei kritischen Ausfällen von Gebäudesystemen.

Qualität im Facility Management ist also messbar und bietet einen Mehrwert für Immobilienbetreiber. Ein vermeintlich günstiges Angebot kann deshalb ungewollt viel Zeit und Geld kosten.

Als qualitativ hochwertigsten FM-Dienstleister kürten die Kunden in diesem Jahr Caverion. Das Unternehmen rückte vom zweiten Platz im vergangenen Jahr auf den Spitzenplatz vor.

Caverion ist Gesamtsieger des Bell Facility Management Reports

In allen Qualitätsfaktoren schnitt Caverion besser als der FM-Gesamtmarkt ab (siehe Grafik). Damit ist Caverion auch Gesamtpunktsieger. Auf den Plätzen zwei und drei der Umsatzklasse bis 300 Millionen Euro jährlich folgen etna und Goldbeck. In der Umsatzklasse darüber liegen Apleona, Spie und Wisag auf den ersten drei Plätzen.

Ein weiteres Ergebnis der Umfrage: Ein bekannter Name in der Facility-Management-Branche ist nicht unbedingt Garant für einen guten Ruf. Caverion verbesserte die Markenbekanntheit zwar vom fünften auf den vierten Platz in der Bell Studie, zählt damit aber in seiner Umsatzklasse immer noch zu den weniger bekannten FM-Anbietern. Allerdings genießt Caverion den besten Ruf. 

Sehen Sie auf den folgenden Grafiken, wie Caverion in allen vier Kompetenzfeldern laut des Bell Facility Management Reports besser als der Gesamtmarkt abschneidet:

Bell Facility Management Report: Allgemeine Kompetenz


Bell Facility Management Report: Infrastruktur


Bell Facility Management Report: Ökonomie

Bell Facility Management Report: Technik


Facility Management aus dem Eff Eff


Illustrationen: Thomas Hardtmann