Building Performance

Video ansehen

Die weltweite Ausbreitung des COVID-19-Virus zeigt eindringlich die ökonomische Verwundbarkeit unseres Wirtschaftssystems. Sie lehrt uns aber auch einen neuen Umgang außerhalb tradierter Wege, fordert uns, Gewohnheiten noch konsequenter zu hinterfragen und stärkt unsere Bereitschaft, neue Lösungsansätze zu erarbeiten. Wirtschaftliche Leistungsfähigkeit mit ökologischer Verträglichkeit und sozialer Gerechtigkeit in Einklang zu bringen ist deshalb zugleich Ansporn und Verpflichtung bei Caverion.

Was hat das mit Gebäudetechnik zu tun? Eine Menge. Drei Millionen gewerbliche genutzte Gebäude allein in Deutschland tragen heute annähernd 47 Prozent zu den gebäudebezogenen Treibhausgasemission im Land bei und befeuern damit die Erderwärmung zunehmend. Und die Auswirkungen des Klimawandels auf uns alle werden tiefgreifend sein. Erste Vorboten sind auszumachen. Zeit zu handeln.


Die Umgebung, die wir selbst erschaffen.

Schon heute leben mehr Menschen weltweit in Städten als auf dem Land. 2050 werden Städte weltweit rund 70 Prozent der Bevölkerung beherbergen. Tendenz steigend. Diese Umgebung nachhaltig für das Klima und die Umwelt aber auch sicher und komfortabel für die Menschen, die dort arbeiten und leben zu gestalten, treibt uns täglich an. Immerhin verbringen wir den Großteil unserer Lebenszeit in Gebäuden.

Noch vor 50 Jahren boten Gebäude gerade einmal Schutz vor Kälte, Regen und anderen Widrigkeiten. Heute sind Gebäude intelligent. Gebäude erkennen heute das Wetter und passen die Technik entsprechend und automatisch an. Sie erkennen Störungen lange bevor es zu Ausfällen kommt. Sie erkennen Gebäudenutzer und passen die räumliche Umgebung an Nutzungsweisen an.

Und in Zukunft? Schon bald werden Gebäude noch stärker miteinander interagieren. Angeschlossen an verschiedene Verteilernetze werden Gebäude zu einem produktiven Aktivposten im Ökosystem Stadt. Die Smart City entsteht nicht am Reißbrett. Sie entsteht, indem ihre Gebäude intelligenter werden. Im intelligenten Zusammenspiel von Gebäuden, Infrastruktur und Industrie sehen wir bei Caverion enormen Gestaltungsraum, eine sichere, gesunde und produktive Umgebung für Menschen zu schaffen ohne dabei den Schutz der natürlichen Ressourcen zu vernachlässigen.

Smart City, intelligente Gebäudetechnik, energieeffiziente Technologie: Bleiben Sie informiert mit unserem Newsletter
Newsletter abonnieren



Wer wir sind?

Wenn wir über Caverion sprechen und das, was uns antreibt, geht es nicht einzig um Technologie. Es geht darum, wie unsere Technologie das Leben von Menschen verbessert, und dabei die Ressourcen schont. Mit anderen Worten: bei allem was wir tun, gestalten wir Arbeits- und Lebensräume – komfortabel, sicher, produktiv und im Einklang mit der natürlichen Umgebung. Das treibt mehr als 16.000 Menschen bei Caverion an.

Dafür bringen wir technologisches Know-how mit. Jahrelange Erfahrung mit anspruchsvollsten Projekten, wie Reinräume, Hochsicherheitslabore oder auch komplexe Bauprojekte wie Kongresscenter, Universitäten, Flughäfen oder Krankenhäuser. Jedes Projekt ist dabei anders. Deshalb wissen wir, dass vor dem Erfolg des Ganzen, die Liebe für das Detail steht. Wir wissen, dass wir uns immer wieder aufs Neue auf neue Anforderungen einstellen müssen, dass wir Wissen hinterfragen und uns auf dem Erreichten nur kurz ausruhen. Nämlich um Kraft und Konzentration für den nächsten Schritt zu sammeln.

Zu unseren Stärken zählen technische Kompetenz und Dienstleistungen, die alle technischen Gewerke über den gesamten Lebenszyklus von Gebäuden, Industrieanlagen und Infrastrukturen umfassen. 


Wussten Sie schon?

Die globalen CO2-Emissionen nahmen in den letzten 50 Jahren deutlich zu.

CO2 emissions


Durch Energy Performance Contractings (EPC) mit Kunden erzielte Caverion eine Energieeinsparung von 72.000 MW/h. 

Das entspricht dem jährlichen Durchschnittsverbrauch von 30.000 3-Zimmer-Wohnungen. 

EPC-hankkeet


Durch Energy Performance Contractings (EPC) spart Caverion dreimal mehr Energie ein, als das Unternehmen für den Unterhalt der eigenen Gebäude in elf Ländern verbraucht.

 

Der Energieverbrauch der von Caverion selbst genutzten Gebäude nimmt ab. 

indirect energy consumption


Durch Energy Performance Contractings (EPC) sparte Caverion 2019 dreimal mehr Energie ein, als das Unternehmen für den Unterhalt der eigenen Gebäude verbrauchte.

2019 EPC energy savings