Beispiel Eissporthalle

In Eissporthallen tritt aufgrund der niedrigen Temperaturen über der Eisfläche oft Nebel auf. Durch die Kondensation sind außerdem Schäden am Baukörper möglich.

Die gezielte Versorgung der Eisfläche über eine turbulenzarme Verdrängungsströmung mit kühler und stark entfeuchteter Luft kann dies verhindern. Zum Energiesparen und zur Verbesserung der Behaglichkeit wird für den Zuschauerbereich ein zweites System mit turbulenter Mischlüftung eingesetzt.

Planung Eissporthalle

turbulenzarme Verdrängungslüftung