Konstruktionsmechaniker /-in

Die Tätigkeit im Überblick

Konstruktionsmechaniker Einsatzgebiet Feinblechbau verarbeiten Stahl und Edelstahl, Nichteisenmetalle wie Aluminium oder Kunststoffe.

Vorwiegend im Dünnblechbereich fertigen und montieren sie Maschinengehäuse, Verkleidungen, Behälter, Schutzeinrichtungen, Blechrohre, Blechkanäle, Be- und Entlüftungsschächte.

Zur Anwendung kommen moderne Trenn- und Umformtechniken, gängige Schweißverfahren und Verbindungstechniken der Blechverarbeitung.

Einsatz bei Caverion

Der Einsatzbereich der Konstruktionsmechaniker im Feinblechbau findet sich überwiegend in der Fertigung von verschiedenste Baugruppen wie Luftschleusen, Lüfter-Filter-Einheiten oder individueller Luftführungssysteme bzw. Kühl-/Heizsysteme im Industriebereich. 
Bei Auftragseingang besprechen Konstruktionsmechaniker/innen der Fachrichtung Feinblechbautechnik zunächst mit dem Meister, der Konstruktionsabteilung die Einzelheiten. In der Fertigung wählen sie das Material aus, überprüfen Geräte und Maschinen und planen den Arbeitsablauf im Einzelnen. Von der Konstruktionszeichnung übertragen sie die Maße auf das Material, reißen es an und schneiden Blech mit Scheren oder Maschinen zu. Vermehrt kommen in der Metallverarbeitung CNC-Maschinen zum Einsatz, die sie einrichten und bedienen. Ergänzt wird die Praxisausbildung durch den Besuch entsprechender Berufsschulen.

Die Ausbildung bei Caverion

Konstruktionsmechaniker für Feinblechbau ist ein anerkannter Ausbildungsberuf nach dem Berufsbildungsgesetz (BBiG) und der Handwerksordnung (HwO).

Konstruktionsmechaniker_in

Schulische Voraussetzungen

Guter bis sehr guter Hauptschulabschluss, Fachoberschulreife (Mittlere Reife), Fachhochschulreife (Fachabitur), Allgemeine Hochschulreife (Abitur)

Ausbildungsdauer

3 ½ Jahre