• Copryright Frankfurt School of Finance and Management

Frankfurt School of Finance & Management, Frankfurt a. M.

Die Frankfurt School of Finance & Management ist eine private Wirtschaftsuniversität mit internationalem Renommee. Der neu gebaute Campus in Frankfurt verteilt sich auf fünf Teilgebäude mit jeweils acht Obergeschossen. Die Hörsäle bieten insgesamt Platz für mehr als 2.200 Studierende.

Der neue Campus ist für uns ein zentraler Meilenstein, um bis zum Jahr 2020 zu den fünf besten Business Schools in Europa zu gehören. Entsprechend hoch sind die architektonischen und gebäudetechnischen Anforderungen. Der ganzheitliche Design & Build-Ansatz von Caverion hat uns überzeugt.

Klaus Ringsleben
Direktor des Neubauprojekts
der Frankfurt School of Finance & Management

Geschäftsbereiche

  • Planung & Konstruktion
  • Wartung & Instandsetzung
  • Beratung
  • Projektabwicklung

Gewerke

  • Elektrotechnik
  • Brandschutz und Sicherheit
  • Lüftungs- und Klimatechnik
  • Heizung und Sanitär
  • Kältetechnik

Kundensegmente

  • Immobiliennutzer

Gebäudetyp

  • Schule/Hochschule

Herausforderung

  • Hohe Anforderungen an Energieeffizienz und Funktionalität
  • Lebenszyklusprojekt: Planungsphase, Bau, Wartung
  • Lösung

    Design & Build

    Bereits in der frühen Planungsphase nahm das hauseigene Kompetenzteam Design & Build gemeinsam mit dem Großanlagenbau Einfluss auf die Gestaltung der Anlagenkonzepte. Die Betrachtung des Gebäudes als Gesamtsystem verbessert die Ökobilanz, spart Kosten und verkürzt die Gesamtbauphase.

    Anlagenbau

    Damit die technischen Anlagen so effizient und ressourcenschonend wie möglich arbeiten, wird der Strombedarf für Unter-, Erd- sowie acht Obergeschosse teilweise über eine Photovoltaikanlage auf dem Dach sowie ein Erdgas-Blockheizkraftwerk (BHKW) gedeckt. Die Abwärme, die bei der Stromerzeugung durch das BHKW entsteht, wird gleichzeitig als Wärmeleistung zur Verfügung gestellt. Das Verbraucherprofil wurde dabei so berechnet, dass eine konstant hohe Auslastung des BHKWs gegeben ist. Das garantiert ein Maximum an Wirtschaftlichkeit.

    An Stelle von zwei getrennten Kreisläufen erzeugen reversible Wärmepumpen wahlweise Wärme oder Kälte. Technisch geschieht dies durch unterschiedliche Aggregatzustände, welche die Richtung des Wärmeflusses bei Bedarf umkehren. Ökologisch und wirtschaftlich wirkt sich dies positiv auf die Energiebilanz aus. Um die maximale Kälteleistung von 1.800 kW zu erreichen, sind zusätzlich Schrauben- sowie Turboverdichter sowie ein Hybridkühler verbaut.

    Service

    Caverion wartet seit November 2017 die sicherheitsrelevanten Gewerke:

  • BOS Anlage (Feuerwehrfunk)
  • Brandmeldezentrale
  • SAA (Sprachalarmierungsanlage)
  • Sprinkleranlage

  • Und seit August 2018 weitere Gewerke:

  • Heizung
  • Lüftung
  • Kälte
  • Elektro
  • Mess-,Steuerungs- und Regelungstechnik
  • sowie das Blockheizkraftwerk
  • Auftragsvolumen

    im zweistelligen Millionenbereich

    Zeitraum

  • 2015 - 2017
  • Wartungsvertrag seit November 2017
  • Fakten zum Projekt

  • Tiefgarage, Bibliothek, Büro-, Seminar- und Vorlesungsräume
  • 32.000 Quadratmeter Nutzfläche
  • 760 Mitarbeiterarbeitsplätze
  • Auftragsvolumen im zweistelligen Millionenbereich
  • DGNB-Zertifikat in Platin 
  • Fakten zum Caverion Auftrag

  • Sanitär & Druckluft: Regenwasser, Trinkwasser, Abwasser, Feuerlöschwasser, Objekte, Vakuum Solar Panele
  • Heizung & Kälte: 4 Wärmepumpen ges. 5.000 kW
  • RLT: über 30 Anlagen mit gesamt mehr als 350.000 m³/h, Spezialauslässe für Wartungshalle
  • MSR: DDC, Feldgeräte, Schaltschränke, Verkabelungen, Dienstleistungen
  •  
    Lebenszyklusprojekt - Planung, Bau und Wartung
    DGNB-Zertifikat in Platin
    Hauseigenes Kompetenzteam Design & Build