Jan Robert Schleif, Caverion München

Von München ins Allgäu – und zurück. Jan Robert Schleif entschied sich vor etwas mehr als einem Jahr dafür, seiner Karriere eine neue Richtung zu geben. Dafür wechselte er Position und Einsatzort. Und kommt nun an, wo die Reise begann.


„Ich war bereits rund vier Jahre als Anlagenmechaniker bei Caverion tätig, als ich mich im Frühjahr 2016 für eine neue berufliche Entwicklung entschieden habe. Ich interessierte mich schon länger für eine Vertriebstätigkeit. Mich auf Menschen einzulassen, Bedürfnisse zu erkennen und gemeinsam an Lösungen zu arbeiten macht mir sehr viel Spaß und motiviert mich bis heute. Ein eigentümergeführtes Handelsunternehmen für Gebäudetechnik  im Allgäu bot mir ein attraktives Angebot, das ich nach langer Überlegung angenommen habe.“

Jan Robert Schleif wechselte im Sommer 2016 von München ins Allgäu und nahm seine Tätigkeit im Vertrieb auf. Schnell allerdings zeichnete sich ab, dass vieles, was er als selbstverständlich vorausgesetzt hatte, so selbstverständlich nicht war. Beispiele.

„Ich vermisste vor allem feste Strukturen. Vertriebsprozesse waren nicht definiert. In der Folge mussten wir uns um zahlreiche Nebensächlichkeiten kümmern, die uns von der eigentlichen Arbeit abhielten. Ich war streckenweise ganz auf mich allein gestellt. Das kannte ich von Caverion anders. Auch was  die pünktliche Gehaltsauszahlung betraf.“

Nach knapp einem Jahr entschied sich Jan Robert Schleif Kontakt zu seinen ehemaligen Kollegen von Caverion aufzunehmen. Man wurde sich einig und seit 15. Juli ist er nun an alter Wirkungsstätte, im Service der Niederlassung München.  Doch bleibt er auch künftig einer Sache weiter treu:

„Ich freue mich sehr darüber, dass ich bei Caverion mein Interesse an einer vertrieblichen Tätigkeit weiter verwirklichen und mich so beruflich weiterentwickeln kann.“