Absorptionskältetechnik

Bei der Absorptionskältetechnik handelt es sich um ein thermodynamisches Verfahren. Unter Einsatz von Wärme (häufig die Abwärme etwa aus Verbrennungsmotoren und BHKWs) und Druck wird dabei Kältemittel aus einer Lösung ausgetrieben. Im Gegensatz zu Kompressionskälteanlagen, kommen Absorptionskälteanlagen mit deutlich weniger elektrischer Energie aus. Der Antrieb für den Prozess erfolgt mit Wärme statt mit Elektroenergie.