Industriekauffrau /-mann

Die Tätigkeit im Überblick

Der Industriekaufmann ist ein anerkannter Ausbildungsberuf nach dem Berufsbildungsgesetz (BBiG). Er ist dem Berufsfeld Wirtschaft und Verwaltung, Schwerpunkt Bürowirtschaft und kaufmännische Verwaltung zugeordnet.  Industriekaufleute befassen sich in Unternehmen aller Branchen mit kaufmännisch-betriebswirtschaftlichen Aufgabenbereichen wie Materialwirtschaft, Vertrieb und Marketing, Personal- sowie Finanz- und Rechnungswesen. Beschäftigt sind Industriekaufleute in den Verwaltungsabteilungen von Unternehmen aller Wirtschaftsbereiche.

Die Aufgabenstellung beinhaltet alle Tätigkeiten mit modernen Kommunikationsmitteln, beispielsweise Geschäftsvorgänge buchen oder Angebote erstellen.

Die Ausbildung bei Caverion

Die Einsatzbereiche bei Caverion sind alle kaufmännischen Abteilungen wie Materialmanagement (Einkauf), Finanzbuchhaltung, Controlling, Versand, kaufmännische Projektabwicklung (samt Vertrieb), Personalwesen (Personalbetreuung- und Abrechnung), Ausbildung und Marketing.

Die Ausbildung erfolgt im Ausbildungsbetrieb (in Niederlassungen bzw. in Zentralabteilungen) und in der Berufsschule.

Verschiedene fachliche, arbeitsmethodische, informationstechnische und persönlichkeitsbildende Qualifizierungsbausteine ergänzen Ihre Ausbildung.

 

Industriekauffrau_mann

Schulische Voraussetzungen

Mittlere Reife (Fachoberschulreife), Fachhochschulreife (Fachabitur), Allgemeine Hochschulreife (Abitur)

Ausbildungsdauer

 2 ½  bis  3 Jahre