Sprinkler

Sprinkler

Nass- und Trockenanlagen

Bei einem Brand öffnen sich die Sprinklerköpfe im entsprechenden Sektor. Der Druckabfall im Rohrnetz wird erkannt und führt zum Öffnen spezieller Ventile (Alarmventilstationen) und dem Starten von Pumpen. Ab sofort wird Wasser aus dafür vorgesehenen Tanks oder über einen dafür dimensionierten Wasseranschluss mit hohem Druck in das Sprinklersystem gepumpt. Das Wasser tritt an allen offenen Sprinklern aus und löscht oder minimiert den Brand. Rohrnetz und Wasserversorgung sind dabei so dimensioniert, dass nur Wasser für eine bestimmte Anzahl der Sprinklerdüsen zur Verfügung steht (sog. Wirkfläche). Öffnen mehr Sprinklerköpfe, als für die ausgelegte Wirkfläche vorgesehen sind, fällt die pro Sprinklerkopf zur Verfügung stehende Wassermenge ab und die Wirksamkeit der Anlage sinkt. Sprinkleranlagen sind deshalb überwiegend zur Bekämpfung der Anfangsphase eines Brandes und nicht zur Bekämpfung eines Vollbrandes in der Lage.

Sprinkler nass/trocken

Mit Schaumzumischung

Für Produktions- oder Lagerbereiche, von denen eine erhöhte Brandgefahr (brennbare Flüssigkeiten / Lagerung von Kunststoffen) sowie eine schnelle Brandausbreitung ausgehen, wird zur Kompensation und Effektivität beim Einsatz von Löschwasser Schaummittelkonzentrat beigemischt. Die Beimischung des Schaummittelkonzentrats in den Wasserstrom der Sprinkleranlage erfolgt über fest installierte Schaumlöschanlagen (z. B. FireDos-Zumischsystem). Das Löschmittel Schaum wird durch die Verschäumung eines Wasser-Schaummittel-Gemisches mit Luft an der Sprinklerdüse erzeugt. Hier unterscheidet man je nach der Intensität der Luftbeimischung zwischen Leicht-, Mittel- oder Schwerschaum. Die Löschwirksamkeit aller Schäume beruht jedoch auf dem Stick- und Kühleffekt.

Rückführungsleitung
Die Rückführungsleitung dient bei Tests oder Anlagenabnahmen zur einfachen Bestimmung der Zumischrate. Es muss hier kein Premix (Wasser mit Schaummittel) erzeugt werden.

Löschbereichstrennung
Große Produktionsstätten und Logistikzentren werden in der Regel in verschiedenen Nutzungsbereichen mit unterschiedlichen Brandgefahrklassen unterteilt. Die einzelnen Nutzungsbereiche können dann, je nach Erfordernis, über eine Löschbereichstrennung direkt am Sprinklerverteiler mit oder ohne eine Schaumbeimischung versorgt werden.

Caverion Feuerlöschanlagen

Kontakt

Kompetenzteam Sprinkler
Dipl.-Ing. Thomas Gwenner

E-Mail