• Geld und Energie sparen und dabei die Umwelt schützen

    Energieeffiziente Zukunft

    Allein auf Gebäude entfallen 38 Prozent aller Treibhausgasemissionen und da die Erderwärmung immer weiter voranschreitet, sich Naturkatastrophen häufen, stehen wir alle in der Verantwortung den Klimawandel zu bremsen und vielleicht sogar umzukehren.

    Wir von Caverion planen, entwickeln, betreiben und warten benutzerfreundliche und energieeffiziente Lösungen für Gebäude, Infrastruktur und Industrieanlagen. Mit 17.000 Mitarbeitern in 12 europäischen Ländern leisten wir unseren Beitrag, etwa durch Energieeinspar-Contracting (ESC).

    Erfreulicherweise steigt die Nachfrage nach ​diesen Verträgen in ganz Europa. In Schweden und Norwegen hat Caverion mit dieser Dienstleistung bereits ein starkes Standbein. Energieeinspar-Contracting unterstützt Kunden dabei, Geld und Energie zu sparen und gleichzeitig die Umwelt zu schützen.

    500.000 Euro weniger Energiekosten pro Jahr

    In der schwedischen Gemeinde Mora führt Caverion seit zweieinhalb Jahren eines seiner größten ESC-Projekte durch. Es sichert der Gemeinde eine Energiekosteneinsparung von rund 500.000 Euro pro Jahr.

     „Wir wollten unnötige Kosten vermeiden und gleichzeitig die Gebäudeinstandhaltung verbessern. Wir haben uns für Caverion entschieden, weil das Unternehmen über umfassende Erfahrung auf diesem Gebiet verfügt. Die Zusammenarbeit verläuft zur vollen Zufriedenheit, sicherlich auch deshalb, wir mit diesem Projekt ein gemeinsames Ziel verfolgen“, meint Petter Elfqvist von der Gemeinde Mora.

    Urban Åkerström, Projektleiter der Caverion, erklärt, dass es ein komplexes Projekt war, insbesondere im Stadtviertel Klockarhagen. Hier befinden sich zehn Reihenwohnhäuser mit mehr als 200 Wohnungen.

     „In nur 15 Monaten haben wir die Dächer sämtlicher Gebäude erneuert. Wir haben auch die Lüftungstechnik ausgetauscht und die Dämmung verbessert, wodurch die Wohnqualität der Bewohner gestiegen ist und gleichzeitig die Energiekosten des Kunden reduziert werden konnten“, so Åkerström.

    Eisarena in Mora    Petter Elfqvist
    FM Mattson Arena                             Petter Elfqvist, Gemeinde Mora

    Schlechte Lichtverhältnisse verhindern Fernsehübertragung

    Im Rahmen des Projekts in Mora wurden auch umfassende Arbeiten an der FM Mattson Arena durchgeführt, einem Eishockeystadion, das 4.500 Zuschauern Platz bietet.

    „Vor dem Umbau konnten einige Fernsehanstalten aufgrund der schlechten Lichtverhältnisse keine Spiele aus dem Stadion übertragen. Eine unserer ersten Maßnahmen bestand darin, die 800 Lichtquellen auszuwechseln. Die Beleuchtungsstärke wurde auf 1.300 Lux erhöht und liegt jetzt 300 Lux über der erforderlichen Stärke“, so Åkerström.

    Neben der Beleuchtung erneuerte Caverion auch die Decke, verbesserte die Lüftungstechnik und setzte neue Brandschutzmaßnahmen um.  

    Energieverbrauch um 30 Prozent reduziert

    In der norwegischen Gemeinde Drammen befindet sich eine Niederlassung von Caverion, die sich auf Energieeffizienz und Energieeinspar-Contracting spezialisiert hat. Die 17 Beschäftigten vor Ort bieten ihre Dienstleistungen in ganz Norwegen an.

    In der Gemeinde Skien konnten sie den jährlichen Energieverbrauch um 30 Prozent verringern. In nur 18 Monaten setzten sie fast 400 Maßnahmen zur Steigerung der Energieeffizienz in 37 städtischen Gebäuden um.

    Hans Petter Heimholt, Projektleiter der Gemeinde Skien, ist froh, dass das ESC-Projekt endlich in die Phase übergeht, in der der Einsatz belohnt wird.

    „In der ersten Phase stellte Caverion ein Konzept vor, wie wir unseren Energieverbrauch verringern können, in Phase 2 wurden die Maßnahmen umgesetzt und jetzt in Phase 3 wird der Energieverbrauch endlich sinken.“

    „Wir haben nur eine Erde, und mir liegt viel daran, mit ihr behutsam umzugehen. Einsparungen sind ein zusätzliches Plus“, sagt Heimholt.

    Intelligente Gesamtlösungen

    In Skien übernahm Caverion auch die Betriebsführung mit intelligenten Gesamtlösungen. Die Hausmeister wurden von Caverion Fachleuten geschult und können ihre Gebäude jetzt von jedem beliebigen Ort aus steuern und einen reibungslosen Betrieb für eine intelligentere Zukunft gewährleisten.

    Fakten zu ESC

    • ESC bedeutet Energieeinspar-Contracting.
    • ESC ist ein langfristiger Vertrag, bei dem die erforderlichen Maßnahmen zur Erhöhung der Energieeffizienz und die damit verbundenen Investitionen durch Energiekosteneinsparungen finanziert werden.
    • Unser ESC-Dienst umfasst Analysen, Projektdurchführung, garantierte Energieeffizienz, Konfigurationsmanagement und Folgemaßnahmen.
    • Typische Kunden sind Gemeinden (und andere öffentliche Einrichtungen), die Privatwirtschaft und Industrie.
    Bildunterschrift Titelbild:

    Die norwegische Gemeinde Skien kann in eine energieeffiziente Zukunft blicken. Von links: Hedda Foss Five (Bürgermeisterin von Skien), Anita Ballestad (Leiterin Hausverwaltung, Skien), Frode Olav Gjerstad (leitender Berater Enova), Roar Andersen (Vertriebsleiter, Caverion), Peter Kildal (Leiter, Energieeffizienz, Caverion), Øystein Fjellheim (leitender Berater, Energieeffizienz, Caverion) und Patrik Hjertkvist (leitender Berater, Energieeffizienz, Caverion)

  • Energie - DAS Thema der Zukunft

    Politisch gefordert ist das Thema Energieeffizienz für viele Unternehmer auch wirtschaftlich längst von Interesse. Beispiel: Energetische Inspektion.

    In Paragraph 12 der Energieeinsparverordnung (EnEV) schreibt der Gesetzgeber bereits seit 2007 die Energetische Inspektion von Klimaanlagen über 12 Kilowatt thermischer Kälteleistung vor. Die EU-Richtlinie unterstützt Mitgliedsstaaten dabei, die Treibhausgase bis 2020 um 30 Prozent unter das Niveau von 1990 zu reduzieren und gleichzeitig die Wettbewerbsfähigkeit europäischer Unternehmen zu fördern.

    Besonders in Deutschland ist das Thema Energieeffizienz von großer Bedeutung. Die Energiewende sieht vor, dass der Anteil erneuerbarer Energien am Bruttostromverbrauch bis 2050 mindestens 80 Prozent beträgt. Einen wichtigen Beitrag dazu leisten Initiativen zur Energieeinsparung. Denn der nachhaltigste Strom ist der, den man nicht verbraucht.

    Martin Hofmann, Energieexperte bei Caverion, knüpft hohe Erwartungen an künftige Lösungsansätze:

    „Das Thema Energie ist politisch getrieben. Das heißt, der Druck auf Unternehmen, energieeffiziente Lösungen zu finden, wird weiter zunehmen. Es ist höchste Zeit für Unternehmer, zu erkennen, dass Maßnahmen in der Produktion allein nicht reichen.  Man muss auch bei den Gebäuden ansetzen.“

    Energiekosten steigen

    Verbunden mit der Energiewende sind auch steigende Stromkosten. Energiegewinnung aus erneuerbaren Ressourcen ist vergleichsweise teuer. Energiekosten zu reduzieren ist demnach unerlässlich, um einen Wettbewerbsvorsprung gegenüber anderen Ländern aufrechtzuerhalten. Das Protokoll einer energetischen Inspektion umfasst konkrete Handlungsempfehlungen, mit welchen Maßnahmen Sie Ihren Energieverbrauch reduzieren können. Eine verlässliche Amortisationsrechnung ermöglicht volle Kostenkontrolle und Investitionssicherheit.

    „Der Report am Ende der Inspektion beinhaltet Vorschläge zur Steigerung der Energieeffizienz. Caverion nutzt diese Reports, um Unternehmen speziell auf Ihre Anlagen zugeschnittene Energieeinsparungslösungen anzubieten. Für Unternehmen gibt es mehrere gute Gründe, in Maßnahmen zu investieren, die den Energieverbrauch reduzieren. Unter anderem rechnet sich die Investition häufig schon nach zwei bis drei Jahren,“ so Martin Hofmann.

    Gebäude werden weltweit für 40 Prozent des Energieverbrauchs verantwortlich gemacht. Dadurch ergibt sich ein enormes Einsparpotenzial. „Es handelt sich um einen attraktiven Markt und wir bei Caverion haben das notwendige Know-how, Unternehmen zu helfen, die richtigen Investitionsentscheidungen zu treffen“, so Hofmann
    abschließend.  

    Martin Hofmann
    Martin Hofmann

    ​Lesen Sie auch:

    Video: Caverion Roadshow zum Thema Energetische Inspektion 2015

  • Caverion - Ihr universeller Service-Partner

    Caverion plant, errichtet und betreibt nutzerfreundliche und energieeffiziente Lösungen für Gebäude, Industrieanlagen und Infrastrukturen.

    Unsere Geschäftsbereiche decken den gesamten Lebenszyklus von Gebäuden und Industrieanlagen ab, von Beratung, Planung und Konstruktion über Projektmanagement und -abwicklung, bis hin zu Wartung, Instandsetzung und Managed Services.

    Wir bieten Dienstleistungen und Lösungen im gewerblichen, industriellen, öffentlichen Immobiliensektor . Wir sorgen für Betriebskontinuität, sichere, gesunde und komfortable Bedingungen, optimale Leistung und Kostenkontrolle.

    Im Jahr 2014 erwirtschaftete Caverion mit mehr als 17.000 Mitarbeiter in zwölf Ländern in Nord-, Mittel- und Osteuropa einen Umsatz von annähernd 2,4 Milliarden Euro. Der Hauptsitz befindet sich in Helsinki, Finnland. Caverion ist an der Börse von Helsinki (Nasdaq Helsinki) notiert.

    Space-Van

  • 5 Fragen und Antworten zur Auswahl der richtigen Lampe für Ihr Zuhause



     Ein gemütliches Zuhause ohne hohe Stromrechnung: Wir beantworten Ihnen die wichtigsten 5 Fragen zum Lampenkauf.

    1. Welche Lampe für welchen Zweck?

    • Wählen Sie für die Außenbeleuchtung eine LED-Lampe, weil sie bei kaltem Wetter keine Einschaltverzögerung hat. 
    • Wählen Sie für den allgemeinen Gebrauch eine Energiesparlampe oder eine dimmbare LED-Lampe.
    • Bei Spots sollten Sie sich für ein qualitativ hochwertiges LED- oder Halogen-Spotlight entscheiden.
    • Verwenden Sie in der Sauna keine LED-Lampe, da sie für hohe Umgebungstemperaturen nicht geeignet ist. 

     2. Watt oder Lumen?

    • Bei LED- oder Energiesparlampen ist die Lichtleistung in Lumen statt Watt angegeben. Die Lichtleistung einer 60-W-Glühlampe beträgt ca. 750 Lumen.  

    3. Welche Farbtemperatur?

    • Farbtemperaturen von 2.700 bis3.400 Kelvin (K) sind warm und für den Einsatz zuhause empfehlenswert.
    • Je höher der Wert, desto höher ist der Blauanteil des Licht, wodurch das Licht, das die Lampe ausstrahlt, kälter wirkt.

    4. Was sind wichtige Faktoren bei Qualitätslampen?

    • Energieeffizienz
    • Farbwiedergabeindex
    • Anzahl von Schaltspielen und Einschaltverzögerung
    • Betriebsdauer

    5. Welcher Sockel?

    • Vergewissern Sie sich, dass der Lampensockel in die entsprechende Fassung passt. Der Lampensockeltyp ist auf der Packung angegeben.
    • Achten Sie außerdem darauf, dass die Lampe für den Beleuchtungskörper nicht zu groß ist.
  • Kosten verringern und Effizienz steigern - Mit Active Life Cycle Management kein Problem



    In einer Zeit, in der Technologie und Digitalisierung an Bedeutung gewinnen, steuern wir auf eine komplexere Zukunft zu, in der Fachwissen bei der Instandhaltung von Gebäuden und Industrieanlagen gefragt ist.

    Wie können Sie diese Entwicklung zu Ihrem Vorteil nutzen und gewährleisten, dass sie keine höheren Kosten oder Produktionsstillstände zur Folge hat?

    Dazu benötigen Sie eine Strategie, die sicherstellt, dass Ihre Immobilien ordnungsgemäß gebaut und über einen langen Zeitraum in exzellentem Zustand gehalten werden. Wir bezeichnen diese Strategie als Active Life Cycle Management. Sie profitieren davon  auf vielfältige Art und Weise:

    Zuerst muss Ihr Gebäude oder Ihre Industrieanlage technisch für den Zweck optimiert werden, für den es/sie über den Lebenszyklus genutzt werden soll. Angesichts der heutzutage immer größeren Rolle, die Technologie dabei spielt, kann es sich dabei durchaus um eine komplexe Aufgabe handeln. Aber mit einem Experten wie Caverion an Ihrer Seite, der versteht, wie diese Technologien ineinandergreifen, lässt sich diese Aufgabe kostengünstig, energieeffizient und nachhaltig lösen. Auf diese Weise kann eine optimale Innenraumqualität und ein reibungsloser Betrieb sichergestellt werden.

    Ihre Immobilie als Treiber Ihres Geschäfts

    Es ist wichtig zu verstehen, wie Ihre Immobilie dazu beitragen kann, Ihre Unternehmensziele zu erreichen, wenn das aktive Management richtig durchgeführt wird.

    Bieten Sie nur einen Ort für Sportveranstaltungen, an dem Teams gegeneinander spielen und die Fans zuschauen können? Oder haben Sie eine Sportarena, in der die Teams begeistert ihre Leistungen zeigen und die Fans das Spiel unter komfortablen Bedingungen genießen können, um anschließend davon zu schwärmen? Ist eine Schule nur ein Gebäude, in dem Kinder untergebracht sind, während ihre Eltern arbeiten gehen? Oder ist sie eine inspirierende Lernumgebung mit funktionellen Lösungen und einem guten Innenraumklima, das Schüler gesund und produktiv hält? Was auch immer das Ziel Ihres Unternehmens ist: Active Life Cycle Management kann die Betriebsabläufe in der Einrichtung unterstützen.

    Aktiv zu sein bedeutet, aktiv Einfluss darauf zu nehmen, wie Ihr Gebäude das Bedürfnis seiner Nutzer nach einer komfortablen, sicheren und gesunden Umgebung erfüllt, damit diese bei jeder ihrer Tätigkeiten bestmögliche Produktivität erreichen. Effizienz und Wirtschaftlichkeit sind die Schlüsselparameter, an denen Active Lifecycle Management gemessen wird.

    Ihr Vorteil: Fachwissen von Experten

    Da Gebäude von heute komplexe technische Systeme sind, ist es eine gute Entscheidung, die Verantwortung für das Lebenszyklusmanagement einem erfahrenen Partner anzuvertrauen, der sich auf diesem Gebiet spezialisiert hat. Vorteile für den Immobilienbesitzer sind unter anderem die Planbarkeit von Kosten und Zeitersparnis, da sich ein erfahrener Partner um die kontinuierliche Weiterentwicklung der Immobilie kümmert. Mit einer proaktiven Gebäudestrategie behält Ihre Immobilie auch in Zukunft ihren Wert.

    Lebenszykluslösungen für Gebäude und Industrieanlagen sind das Kerngeschäft von Caverion. Egal, ob Sie ein neues Gebäude oder eine neue Industrieanlage planen, ob die Zeit für eine Renovierung gekommen ist oder ob Sie die Betriebsabläufe Ihrer bestehenden Anlagen professionell verwalten wollen: Wir helfen Ihnen gerne dabei!